NEXT Conference 2015

NEXT Conference 2015
Unter dem Motto „How we will live“ fand Ende September in Hamburg die Digitalkonferenz NEXT 15 statt. Mehr als 1.300 Technologie-Interessierten, Entscheidern und Kreativen wurde ein spannendes zweitägiges Programm an Vorträgen und Workshops geboten. Auch Zweitag war mit vier Köpfen dabei.

Nach sechs Jahren in Berlin fand die gemeinsam von SinnerSchrader und FAKTOR 3 organisierte Digitalkonferenz NEXT 15 in diesem Jahr wieder in Hamburg statt.

Zu den über 1.300 Technologie-Interessierten, Entscheidern und Kreativen zählten auch vier Köpfe aus dem Zweitag-Team. An zwei Tagen wurde im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Diskussionen das Konferenzmotto „How we will live“ von allen Seiten beleuchtet.

Immer wieder im Konferenzprogramm auftauchende Themen waren dabei Zukunftstechnologien wie das Internet of Things, autonomes Autofahren oder Virtual Reality. Aber auch ein Blick auf mögliche Folgen einer immer stärker digitalisierten Gesellschaft durfte nicht fehlen.

Die NEXT15

Jeweils am Vormittag fand in netter Atmosphäre im Theatersaal des „Schmidt’s Tivoli“ auf der Reeperbahn das Hauptvortragsprogramm statt. Nachmittags folgten dann kleinere parallele Tracks in verschiedenen Locations rund um die Reeperbahn.

Da viele der Vorträge inzwischen auch als Video und Slideshare-Präsentationen verfügbar sind, möchten wir euch heute ein paar spannende Highlights der NEXT15 empfehlen.

Eine vollständige Übersicht findet ihr außerdem direkt auf der NEXT15-Webseite.

David Mattin: Perform or Perish Key Consumer Trends Reshaping Digital in 2016 and Beyond!

In der Eröffnungs-Keynote berichtet der Trendwatcher David Mattin wie technologische Innovationen unseren Alltag verändern. Dabei stellt David Mattin zum einen jede Menge spannende Innovationen vor und beschreibt mit einem Framework, wie neue Trends überhaupt entstehen und was Trends ausmachen.

Tim Leberecht: The Future of Business is Romantic

Buchautor Tim Leberecht prophezeit in seinem Vortrag, dass Romantik zukünftig wieder eine größere Rolle in der Geschäftswelt spielen wird. Die fortlaufende Technologisierung der letzten Jahre hat dafür gesorgt, dass häufig nur noch Fakten und Algorithmen den Arbeitsalltag dominieren. Tim Leberecht gibt daher Anregungen für mehr Werte, Überraschungen und kreative Momente im Büro.

Yuri van Geest: Exponential Organizations – The New Normal

Yuri van Geest von der Singularity University erläutert in seinem Beitrag das Konzept der exponentiellen Organisation. Zahlreiche disruptive Unternehmen lassen die alten Industrieriesen in vielen Branchen schon jetzt alt aussehen. Yuri van Geest zeigt, warum die neuen Player viel schneller und effizienter auf Veränderungen der Märkte reagieren können. Und immer wieder wird dabei deutlich, dass zukünftig jedes Unternehmen digital werden muss: disrupt oder die.

Fazit & Empfehlung

Die NEXT-Konferenz können wir ohne Zweifel allen empfehlen, die sich für Zukunftsthemen und die fortschreitende Digitalisierung des Alltags interessieren.

Neben der gelungenen Mischung an Speakern, die sich sowohl aus etablierten Unternehmen, Startups als auch Trendforschern zusammensetzen, hat uns vor allem die Auswahl der Konferenz-Locations rund um die Hamburger Reeperbahn gefallen.

Ihr solltet allerdings im Auge haben, dass sich die NEXT an eine recht breite Zielgruppe richtet und daher vor allem bei der Betrachtung von Technologien nur an der Oberfläche gekratzt wird. Aber dafür gibt es ja schließlich jede Menge Entwickler-Veranstaltungen.

Ein tolles Gimmick war außerdem, dass alle NEXT15-Teilnehmer auch das parallel stattfindende „Reeperbahn Festival“ mit sämtliche Konferenz-Veranstaltungen und Konzerten besuchen konnten.

Foto: Dan Taylor (CC BY 2.0)

Sie suchen den richtigen Partner für erfolgreiche Projekte?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf →