twitter facebook github google-plus xing linkedin instagram
Unfortunately, this article is only available in German.
Unternehmertum

Auf einer Skala von Elon Musk bis Elon Musk: Wie vorausschauend handeln Sie als Unternehmer*in?

4 reading time
Auf einer Skala von Elon Musk bis Elon Musk: Wie vorausschauend handeln Sie als Unternehmer*in?

Elon Musk ist eine extreme Figur in der Unternehmerlandschaft. Aktuell poltert er gegen Coronamaßnahmen, droht Kalifornien und handelt impulsiv. Dabei ist er als unvergleichlicher Visionär berühmt geworden.

Als Coronaleugner wirkt er nicht sehr viel weitsichtiger als der präsidentgewordene Soziopath, dessen Pressesprecher Schweißausbrüche bekommen, sobald er den Mund (oder Twitter) aufmacht. #covfefe

Auf der anderen Seite ist Elon nicht durch Populismus berühmt geworden, sondern als unvergleichlicher Visionär. Aus nerdiger Bewunderung der simplen Eleganz des von Nicola Tesla erfundenen Elektromotors und einer Überzeugung für Klimaschutz startete Musk ein Unternehmen, das es mit einer der mächtigsten Industrien unserer Gesellschaft aufnahm. Und das während er mit SpaceX schon an der geradezu utopischen Mission arbeitete, eine Sicherungskopie der Menschheit auf dem Mars anzufertigen.

Das Elon-Musk-Spektrum unternehmerischer Weitsichtigkeit

Daraus ergibt sich das Elon-Musk-Spektrum unternehmerischer Weitsichtigkeit: An einem Ende sitzt der kiffende Tunichtgut, der im nächsten Moment sich und sein Unternehmen per Tweet erheblich schaden kann – und am anderen Ende der entschlossene Visionär, der nicht nur höchst ambitionierte Unternehmen startet, sondern sie auch durch harte Krisen zieht.

Nun die Frage: Wo auf dieser Skala befinden Sie sich? Blicken Sie bloß auf die nächsten Wochen der Krise oder bereiten Sie sich schon auf die Zeit nach Corona vor?

Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe großen Respekt vor wegbrechenden Umsätzen. Wir haben Kunden in den Branchen Tourismus, Sport und Mobilität und ich bin froh, nicht in deren Haut zu stecken. Wir bei Zweitag können uns glücklich schätzen, auch Kunden in den Bereichen Lebensmitteleinzelhandel, Infrastruktur und Medizin zu haben. Bei einigen Unternehmen kann es gerade um wenig anderes gehen als die nächsten Wochen zu überstehen.

Wer sich darauf verlässt, dass nach einem kräftezehrenden Winterschlaf alles wieder ist wie vorher, ist dem sturen, beschränkten Musk näher als dem visionären.

Doch selbst wenn der Winterspeck ausreicht, sollte man nicht der Versuchung nachgeben, sich einzuigeln. Wer sich darauf verlässt, dass nach einem kräftezehrenden Winterschlaf alles wieder ist wie vorher, ist dem sturen, beschränkten Musk näher als dem visionären.

Reflexion in der Corona-Krise

Der Semi-Stillstand des gesellschaftlichen Lebens ist eine nie dagewesene Gelegenheit zum Innehalten und Reflektieren. Die Einschränkungen führen den Menschen vor Augen, was Ihnen wirklich fehlt. Die Wissenschaft erfährt sehr viel Gehör und damit steigt auch das Vernunftbewusstsein.

Der Status Quo wird mehr hinterfragt: Brauchen wir diese Profite im Gesundheitssystem? Brauchen wir noch Kreuzfahrten, Inlandsflüge und so viele Pendelfahrten mit dem Auto? Funktioniert nicht auch das allermeiste dauerhaft remote? Macht dieses Ausmaß der Globalisierung unser Wirtschaften nicht zu fragil? Wie bauen wir die Wirtschaft klimafreundlicher wieder auf, um noch härtere Krisen in der Zukunft zu vermeiden?

Die Veränderungsbereitschaft der Menschen ist so groß wie nie. Durch die starken Einschnitte gibt es eine große Akzeptanz für Experimente. Die Menschen reagieren wohlwollender auf Versuche, deren gute Intention zu erkennen ist. Das Lernen neuer Spielarten wird geübt und aus den Einschnitten erwachsen auch neue Bedürfnisse.

Denken Sie nach vorn!

Daher heißt es: Wach bleiben in der Krise! Nicht nur die Probleme sehen, sondern auch die Chancen. Die Krise ist ein Nährboden für Innovation. Wenn so viele Karten neu gemischt werden, möchte man doch der Pfiffigste sein, der Wendigste sein, der die trägere Konkurrenz aussticht.

Im Kampf ums Überleben tut man gut daran, sich an dem Musk zu orientieren, der an die richtigen Ideen glaubt, der anpackt, antreibt und durchzieht. Man möchte jemand sein, der mit Kreativität neue Aussichten in den Himmel zeichnet und durch zukunftsgerichtete Führung seinen Mitarbeitern Perspektive aufzeigt. Trauen Sie sich, probieren Sie etwas und denken Sie nach vorn!


Bilder: Joe Rogan / YouTube / WebSummit / Flickr (CC BY)

You are looking for the right partner for successful projects?
We'd love to help – let's get in touch!
Contact us