twitterfacebookgithubgoogle-plusxinglinkedininstagram
Wir bei Zweitag

WorkAdventure bei Zweitag

3 Minuten Lesezeit
WorkAdventure bei Zweitag
  • Birgit Zander
    Birgit Zander
  • Maren Wenker
    Maren Wenker

Im folgenden Blog-Artikel beschreiben wir, ob und in wieweit Angebote wie WorkAdventure oder wonder.me persönliche Begegnungen im Büroalltag ersetzen können.

Ein digitales Büro ist zwar nicht so cool wie ein echtes, aber eine super Alternative zu normalen Meetings…

Seit genau einem Jahr arbeitet das gesamte Zweitag Team remote. Vermutlich wird niemand Veto einlegen, wenn wir behaupten, dass in Zeiten von Kontaktbeschränkungen die persönlichen Begegnungen durch nichts zu ersetzen sind. Innerhalb dieser Zeit konnten wir getrieben von Neugier und unserer “einfach-mal-machen Mentalität” unser Team mit diversen Remote-Formaten und Events überraschen. Wer dazu mehr wissen möchte, kann sich im folgenden Blogartikel informieren. Fest steht, dass die Aktionen auf unser Zweitag Unternehmenskultur-Konto eingezahlt haben.

Wir haben in den letzten Monaten viel ausprobiert und uns verschiedene Werkzeuge angeschaut, mit denen wir in Remote-Zeiten ein wenig Büro-Alltag aufleben lassen können. Das Open Source Projekt WorkAdventure kam uns da sehr gelegen. Ausgerüstet mit dem Grundriss haben wir unser Büro im schönen 16-Bit-Look ins Internet gebracht. Läuft man sich dort über den Weg, wird automatisch eine Videokonferenz gestartet. Fast so wie im echten Leben 😉. Dabei sind genau diese zufälligen Begegnungen für alle ein ganz besonderes Highlight.

Auch für das After-Work-Feeling trotz Home-Office nutzen wir unser virtuelles Büro. Unsere virtuellen Spieleabende finden dort statt und oft geht es nahtlos über ins gemeinsame “Ausklingen lassen”. Wir wissen, dass all die Online-Tools uns keinen wirklichen Ersatz für echte Begegnungen im richtigen Leben bieten können. Dennoch finden wir, dass unser remote Office eine Bereicherung und fast-Ersatz für unsere “echten” Zweitag Teamevents ist.

Der Spieleabend zusammen mit WorkAdventure war ein toller Einstieg für mich. So konnte ich auch einige Kolleg:innen in einer entspannten Atmosphäre kennenlernen, mit denen ich sonst nicht täglich zusammenarbeite.

Julia Albrecht
Julia Albrecht, seit dem 1.3.2021 bei uns

Nachdem wir das Tool ausreichend intern getestet und für gut befunden haben, wollten wir unsere Begeisterung über die zufälligen Begegnungen gern mit dem Rest der Welt teilen 😁. Kurzentschlossen haben wir vor Weihnachten über unseren Zweitag-Adventskalender und auf unseren Social Media Kanälen ordentlich die Werbetrommel gerührt. Mit einem Klick und der Auswahl eines geeigneten Avatars stand dem virtuellen Kaffeeschnack in unserem Büro nichts mehr im Weg. Neugierige Besucher:innen haben sich die Klinke in die Hand gegeben und sogar bei ehemaligen Kolleg:innen stellte sich beim virtuellen Besuch der ehemaligen Wirkungsstätte das Welcome-Back Feeling schnell ein.

Die Idee, unser digitales Büro in unseren remote-Recruiting und -Onboarding Prozess zu integrieren, steckt noch in den Kinderschuhen. Trotzdem haben wir das Gefühl, hiermit genau richtig zu liegen. Denn die Besuche in unserem virtuellen Büro – samt spontanem Aufeinandertreffen mit unserem Team – sind eine willkommene Ergänzung zum virtuellen Vorstellungsgespräch.

Ermutigt und bestärkt durch das Feedback unserer neuen Kolleg:innen werden wir unsere virtuellen Bürobesuche auch weiter im Remote-Recruiting und -Onboarding integrieren.

Ein digitales Büro ist zwar nicht so cool wie ein echtes, aber eine super Alternative zu normalen Meetings weil es auch mal spontane Begegnungen wie im richtigen Büro gibt. So ist es ein toller Weg die Kollegen auch in Zeiten einer Pandemie kennen zu lernen. Nur den Tee (oder Kaffee) kann man im Tool (noch) nicht machen 😉.

Julia Albrecht
Tim Göller, seit dem 1.3.2021 im Zweitag-Team

Zum virtuellen Office

12.4.2021

Gerne weitersagen…

Sie suchen den richtigen Partner für erfolgreiche Projekte?
Lassen Sie uns ins Gespräch kommen.
Nehmen Sie Kontakt auf